10.000 Termine in fünf Monaten

Bildzeile: Termin Nummer 10.000 nach Einführung des neuen Buchungssystems: Jürgen Heilken überreichte Dolores Tannwitz heute Morgen einen Blumenstrauß. (Foto: Stadt Dülmen / Siemes)
05 January

Dülmen. Dieser Termin im Bürgerbüro verlief für Dolores Tannwitz anders als erwartet: Die Überraschung bei der Dülmenerin war groß, als Jürgen Heilken, Leiter des Fachbereichs Bürgerdienste, ihr heute Morgen einen Blumenstrauß überreichte. Grund für das Präsent: Der Besuch von Dolores Tannwitz ist Termin Nummer 10.000, der seit Einführung des neuen Buchungssystems im Bürgerbüro vereinbart wurde.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind Termine nur nach vorheriger Vereinbarung möglich. Nachdem anfangs die Telefonleitungen „glühten“, bietet die Stadt Dülmen seit 1. August zusätzlich die Möglichkeit an, Termine bequem online zu buchen. Das System hat sich erfolgreich eingespielt: Rund um die Uhr können mit PC, Tablet oder Smartphone die gewünschten Leistungen aufgerufen und Termine vereinbart werden.

Mit der Bilanz von 10.000 Terminvereinbarungen in fünf Monaten zeigt sich die Stadt jetzt mehr als zufrieden. Hierzu zählen übrigens auch Besuche in den Außenstellen in Buldern und Rorup. „Wir erhalten fast ausschließlich positive Rückmeldungen. Durch das neue Terminsystem gibt es kaum Wartezeiten für Bürgerinnen und Bürger. Das ist auch im Hinblick auf die Corona-Pandemie sehr wichtig. Und die Kolleginnen und Kollegen im Bürgerbüro können Termine und die angebotenen Dienstleistungen deutlich besser steuern“, sagt Jürgen Heilken.

Termine können unter www.duelmen.de/termine gebucht werden. Alternativ ist dies auch weiterhin unter Tel. 02594/12-102 möglich. Wichtig: Die Stadt weist noch einmal darauf hin, dass das Bürgerbüro seit kurzem wieder im Erdgeschoss des Rathauses zu finden ist – und nicht mehr in der Overbergpassage.